Wenn „irgendwas“ fehlt…

Was lässt dich fühlen, dass du nicht genug machst? Abgesehen von fast allem?

Nicht genug Sport treibst oder das richtige Essen zu dir nimmst oder ein sauberes und kramfreies Zuhause hast, nicht durch die To-Do-Liste blätterst, mit den Nachrichten oder mit Freunden nicht mithalten kannst, nicht neue Hobbys erkundest? Wenn „irgendwas“ fehlt… weiterlesen

Werbeanzeigen

Dress to impress // Kleide dich für die Position, die Du willst

Ich hatte nach meinem Studium noch keinen Job, in dem ich nicht „verpflichtet“ war eine Uniform zu tragen.
Ich schreibe „verpflichtet“ in Anführungszeichen, weil ich in meinen Jobs jeweils einen öffentlichkeitswirksamen Vorteil darin sehe Uniform zu tragen, aber am Ende des Tages macht es eigentlich keinen Unterschied.

In meinem ersten Job war ich nautische Offizierin auf einer Yacht und die Gäste konnten anhand meines Rankabzeichens erkennen, wo mein natürlicher Habitat war. Auf der Brücke. Dress to impress // Kleide dich für die Position, die Du willst weiterlesen

Klempner und Bankkaufmann oder lieber Regieassistent und Marine Coordinator?

Ja. Es gibt diese allgegenwärtigen Berufe, mit denen wir tagtäglich in Kontakt kommen.

Morgens treffen wir die Bäckereifachverkäuferin, dann den Busfahrer, dann den Müllmann, dann den Lehrer. Auf dem Weg nach Hause geschiet ein Unfall und wir sehen Polizisten und Notfallsanitäter.

Abends sitzen wir auf dem Sofa und sehen einen Film. Dieser Film kommt ebenso aus dem Fernseher, wie der Strom aus der Steckdose und die Milch aus dem Kühlregal.

Dies sind Fakten, die wir hinnehmen. Allerdings wissen wir, dass Strom in einem Atom- oder Kohlekraftwerk erzeugt werden muss und die Milch von Kühen kommt, um die sich ein Bauer kümmert, der Land und Hof wahrscheinlich geerbt hat. Klempner und Bankkaufmann oder lieber Regieassistent und Marine Coordinator? weiterlesen